Diese Anleitung kann genutzt werden, um Budgets von einem Beitrag auf einen anderen Beitrag zu übertragen. Oder auch, um Budget abzuwählen, wenn man als Selbstzahler weniger verplanen möchte.

Zuerst musst du das Budget bei einem Beitrag entfernen, um es wieder frei zur Verfügung zu haben. Öffne hierzu die Kampagne in der Plattform und klicke im linken Menü auf "Dein Content Kalender".

Du sieht hier die für dich vorab eingeplantem Beiträge, die du alle anpassen kannst. Neben Texte editieren kannst du auch Datum und Uhrzeit der Veröffentlichung ändern. Und wenn ein Werbebudget eingeplant ist, dann siehst du es daran, dass der Beitrag über mehrere Tage verläuft. Außerdem steht in orange "PROMO ADS" darin.

Öffne den Beitrag (Facebook/Instagram) durch einen Klick auf den Beitrag. Du hast nun im rechten Bereich des Fensters den Text "Werbeanzeigen". Entferne das Häkchen vor "Nutze eine Werbeanzeige für diesen Post".
Daraufhin verändert sich auch die Beschriftung des Buttons darunter. Aus "Werbeanzeige schalten" wird nur noch "Post speichern".

Bestätige den Button und der Beitrag wird nicht mehr beworben. Das Budget des Beitrages steht dir nun wieder frei zur Verfügung innerhalb dieser Kampagne.

Wähle nun einen Beitrag aus, den du stattdessen bewerben möchtest und verfahre genau umgekehrt. Öffne den Beitrag durch Anklicken und aktiviere das Häkchen bei "Nutze eine Werbeanzeige für diesen Post". Anschließend nur noch den Button darunter bestätigen und du kannst weitere Einstellungen vornehmen.

Bei Google Ads sieht es etwas anders aus, da hier nur eine Ad und kein organischer Post auf einer Seite erfolgt. Öffne eine Google Ad. Oben in der rechten Ecke siehst du links vom Mülleimer ein Pfeil-Kreis-Symbol. Mit Klick darauf deaktivierst du die Anzeige und nun steht dir auch hier das Budget zur Verfügung.

Auf diese Weise kannst du Budgets verschieben. Wenn du wissen möchtest, welches Budget du noch hast, klicke im linken Menü auf "Gepostet / Geplant".

Du siehst dort, wie viele Anzeigen du schalten kannst und wieviel Budget du noch verfügbar hast.

Viel Vergnügen beim Umplanen und Ausprobieren. Und wenn du noch Fragen hast, melde dich gerne bei uns!

War diese Antwort hilfreich für dich?